Alle Artikel in: Mikrocontroller

Das Internet der Dinge: schematischer Aufbau mit EIP-Pattern

Teil 3: Das Internet der Dinge – Logik

Ein Experiment mit Arduino, MQTT, Apache ActiveMQ und Apache Camel Im ersten Teil des Blogs wurde die Hardware und die Infrastruktur und im zweiten Teil die Vernetzung vorgestellt. Apache ActiveMQ wurde mit dem MQTT-Konnektor konfiguriert und die Arduino-Software Home Gateway beschrieben. Im letzten Teil des Blogs geht es um die intelligente Logik – die Fachlichkeit die entscheidet, was mit den gelesenen Werten der Sensoren passiert passieren soll und welche Aktoren angesteuert werden. Dazu wird das Framework Apache Camel verwendet.

Arduino Lichtorgel, Teil 2: Software

Im ersten Teil des Blogs ging es um den Hardwareaufbau. Jetzt, im zweiten Teil,  steht die Software im Mittelpunkt. Die Ausgangsbasis für meine 4-Kanal Lichtorgel stellt das Tutorial “Color Organ / Spectrum Analyzer on Arduino” dar. Um es besser zu verstehen, anpassen und erweitern zu können habe ich den Sourcecode refactored und auf mehrere Klassen aufgeteilt.

ATTiny2313 mit Arduino ISP programmieren

Zeitgleich zu meinem Arduino Board hatte ich mir auch einen ATTiny2313 und das Evaluations-Board von Pollin gekauft. Leider funktioniert der ISP bei mir nicht, da der USB-Adapter Windows7 64 Bit nicht unterstützt. Darum war es eines meiner ersten Ziele, die ich erreichen wollte, dass ich den ATTiny2313 mit meinem Arduino Board programmieren kann.  Nach langem Ausprobieren und Tutorials durcharbeiten habe ich es endlich geschafft. Es funktioniert

Eclipse als IDE für Arduino

Die Arduino IDE ist nicht schlecht für das Ausprobieren der Beispiele und die ersten eigenen Schritte. Wenn man allerdings komplexere Software (in meinem Fall ein Lichtcontroller mit LCD, Zustandsautomat, …) kommt man doch schnell damit an seine Grenzen.  Schnell vermisst man dann auch Features wie Code-Vervollständigung, das Springen in Methoden und das Anzeigen von Syntaxfehlern schon bei der Eingabe. Die Lösung: man benötigt eine professionelle IDE. Als Java-Entwickler liegt natürlich nichts näher, wie Eclipse dafür zu verwenden. Der folgende Beitrag zeigt die Schritte, die für die Installation und Konfiguration notwendig sind.

Arduino – die ersten Schritte

Seit kurzem bin ich stolzer Besitzer eine Arduino Uno Boards. Ich habe mir: die aktuelle Software heruntergeladen, den USB-Treiber installiert, das Board mit dem PC verbunden, das Blink-Sketch in der Arduino IDE geladen, den Code auf den Controller installiert und es hat alles auf Anhieb funktioniert. WOW!!! und das bei Open Source – da können sich manch andere ein Beispiel nehmen.