Hardware- und Softwareentwicklung, Werkzeuge
Schreibe einen Kommentar

Detail Formater – besser debuggen in Eclipse

Wer kennt das nicht? Man debuggt  sich Zeile für Zeile durch den Code um Fehler in komplexen Algorithmen zu finden.

Das Auslesen von primitiven Datentypen oder Strings klappt ziemlich gut. Wenig hilfreich ist allerdings die Darstellung von Kalenderobjekten.

 

Mit Hilfe der in Eclipse angebotenen DetailFormater lassen sich Objekte im Debug-Modus beliebig formatieren. Für ein Objekt vom Typ “java.util.GregorianCalendar” könnte die Formatierung folgendermaßen aussehen: this.getTime().toString();

Ergebnis: Fri Jul 17 22:46:07 CEST 2009

Diese Darstellung ist dann schon deutlich lesbarer.
Auch für komplexere Datenstrukturen könnte es hilfreich sein, die wichtigen Informationen auf einem Blick zu sehen.

So funktioniert es

 

  1. Einstellungsdialog öffnen (Menü “Windows/Preferences” Pfad “Java/Debug/Detail Formaters”)
  2. Button “Add” klicken
  3. Eintragen von java.util.Calendar in das Feld “Qualified type name” field
  4. Eintragen von Enter this.getTime().toString()
  5. Button “OK” klicken
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *